Endspurt – DVM Tag 4

Letzter Tag für die U12. Das verpasste Remis am Vortag hatte den einen Vorteil, dass wir dann nicht gegen den Hamburger SK oder Lüneburg antreten mussten. Statt dessen bescherte uns „das Los“ den Vorjahres-Sieger der U10: SF Nordost Berlin. Die ersten beiden Bretter sind auf unserer Augenhöhe, Brett drei und vier deutlich darüber. Zudem mit einem vom „üblichen“ abweichenden Eröffnungsrepertoire. Keine leichte Aufgabe zum Abschluss.

Allen Vieren waren die sechs Runden deutlich anzumerken, entsprechend zaghaft verliefen die Partien. Am Brett vier blieben ein paar Figuren stehen während an den anderen Brettern kein Gegengewicht zu erkennen war. Lea kam nicht recht voran; bei Christian stand bald ein gegnerischer Turm unangenehm auf seiner zweiten Reihe. Dann vereinbarte Clemens ein Remis und Ralfs Partie ging verloren. Eineinhalb Punkte aus den letzten zwei Partien war eher unwahrscheinlich also boten Lea und Christian jeweils Remis (was abgelehnt wurde).

Nach einer weiteren zähen Stunde standen wir mit einem 0,5:3,5 da und unser Platzierungs-Höhenflug fand sein Ende da, wo wir gestartet waren: am 13. Tabellenplatz — mit einem Mannschaftspunkt Entfernung zum siebten Platz (den wir mit unserer Zweitwertung locker in den Schatten stellen).

Von unserem „Projekt U12“ bleibt eine grandios zusammengeschweißte Mannschaft, viele Fotos, Erinnerungen und Erfahrungen. Und der Eintrag in der Liste der 13 besten U12-Teams in Deutschland.

 

DSC_0213

 

Hier noch die Spiele der letzten Runde sowie die Abschluss-Tabelle.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.