U12 erreicht Finale

Unsere U12 mit Clemens, Christian, Jakob und Lea setzt sich im Halbfinale bei Tarrasch München durch! Der Tag begann gegen den vermeintlich leichtesten Gegner, den FC Ergolding. Wie wir inzwischen wissen, gibt es in diesem Wettbewerb jede Menge Überraschungen, sodass wir froh waren, relativ ungefährdet ein 3:1 durch Clemens, Christian und Lea einzufahren. Nach der Mittagspause wartete der Gruppenfavorit Tarrasch München auf uns, gegen den wir vor 2 Wochen noch glatt mit 0:4 verloren hatten. Doch schon vor 2 Wochen war Tarrasch in der Mittagsrunde nicht so gut drauf gewesen und hatte gepatzt. Diesmal gelang es uns, den Spieß umzudrehen. Christian, Jakob und Lea legten ein schon fast sensationelles 3:0 vor, bevor Clemens mit einem Remis den Überraschungserfolg komplettierte. Jetzt wurde wieder eifrig gerechnet. Dass man mit 4 Mannschaftspunkten immer noch ausscheiden kann, hatte die vorige Runde (und diverse Parallelgruppen) ja auch schon unter Beweis gestellt. So wussten wir vor der Nachmittagsrunde gegen den SC Ammersee, dass genau noch ein Brettpunkt nötig war, um sicher in die Finalrunde einzuziehen – Tarrasch und Ammersee hatten beide 2:2 Punkte und hätten theoretisch vorbeiziehen können, wenn wir zu deutlich verloren hätten. Jakob erstritt früh ein Remis, welches seine Gegnerin zu unserer Freude ohne Not akzeptierte. Lea und Clemens mussten ihre Partien dann aber abgeben, sodass es an Christian war, den Finaleinzug sicherzustellen. Seine Gegnerin kämpfte, konnte aber zu keinem Zeitpunkt in Vorteil kommen, sodass Christian letztlich in ein gewonnenes Endspiel abwickeln konnte und den Punkt sicherstellte. Das 1,5:2,5 nutzte schließlich uns mehr als dem Gegner. Gemeinsam mit Tarrasch sowie den nordbayrischen Vertretern Erlangen und Zabo Nürnberg dürfen wir nun am 15. Juli in Augsburg um die bayerische Meisterschaft sowie die Qualifikation zur Deutschen spielen.