Finale der Landesliga Süd U20: Unterhaching gewinnt die Meisterschaft in einem spannenden Finale

Gestern fand der letzte Spieltag der Landesliga statt. Wir hatten noch kleine Chancen, Platz 6 zu erreichen, der vielleicht für den Klassenerhalt reicht.
In der ersten Runde spielten wir gegen Tarrasch. Wir waren nominell an den hinteren drei Brettern unterlegen. Paul und Sebastian verloren ihre Partien und Lars gewann. Joshua konnte in einer bärenstarken Partie Sophie Klenk (DWZ ~1700) besiegen. Damit erreichten wir ein gutes 2-2.
Die zweite Runde ging dann gegen Fürstenfeldbruck. Auch hier hatten unsere hinteren drei Bretter deutlich geringere DWZ als ihre Gegner. Paul verlor seine Partie und Lars gewann. Sebastian holte ein gutes Remis (Gegner DWZ ~1700). Robin kämpfte in der letzten Partie, musste sich aber geschlagen geben und wir verloren 1,5-2,5. Damit stehen wir mit 2 Punkten am Tabellenende und steigen ab.
An der Spitze der Tabelle gab es ein dramatisches Finale. Vor der letzten Runde waren Unterhaching und Weilheim Punkt- und Wertungsgleich auf Platz 1 und sie spielten in der letzten Runde gegeneinander. Einen Punkt hinter ihnen folgte Südost. Es war ein hart umkämpftes Match, in dem es bald 1-1 stand. Da Weilheim an Brett 1 gewonnen hatte, hofften sie auf ein 2-2, mit dem sie dank Berliner Wertung den Ligasieg erreicht hätten. Aber an Brett 3 wurde ein Remis-Endspiel erreicht, während Brett 2 an Unterhaching ging, die damit 2,5-1,5 gewannen.
Gratulation an Unterhaching zum Sieg in der Landesliga Süd.
Weitere Informationen (Tabelle, Spielplan, DWZ-Aswertung) findet ihr unter
https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/bsj/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=814&runde=7

Der Ligamanager kommt aber nicht mit der Punkt- und Brettpunktgleichheit von Weilheim und Südost klar. Weilheim ist 2., da sie im direkten Vergleich (2-2) die Berliner Wertung gewonnen haben.