Vortrag mit Dr. Konrad Müller – Erfinder des U12-Jugendschachpokals und der Amateurmeisterschaft

Am Donnerstag, 26. November 2015 referiert Dr. Konrad Müller im Pfarrsaal Neukeferloh über sein Erfolgskonzept, der Turnierkombination aus U12-Jugendschachpokal und Amateurmeisterschaft (siehe Erklärung am Ende). Der Münchener Bezirksverband, die Schachfreunde Deisenhofen, der SC Garching und der SC Vaterstetten-Grasbrunn haben das Konzept in Bayern bereits mehrfach erfolgreich umgesetzt. Stark wachsende Teilnehmerzahlen, begeisterte Spieler und Trainer sowie die rasante schachliche Entwicklung der Kinder, die regelmäßig teilgenommen haben, sprechen für dieses Konzept. Dr. Konrad Müller, der das geniale Konzept entwickelt hat und es seit Jahren erfolgreich in Württemberg einsetzt, erläutert in seinem Vortrag die Hintergründe. Anhand zahlreicher Statistiken und Grafiken zeigt er auf, warum viele Kinder wieder aufhören und was notwendig ist, damit diese Kinder mit Freude dabei bleiben. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr und endet gegen 21.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 10 € mit Voranmeldung bis zum 24. November bei Walter Rädler (wraedler@aol.com), ohne Voranmeldung beträgt der Beitrag 15 € (Quittung über die Teilnahmegebühr stellen wir gerne aus). Teilnehmer, die mit der S-Bahn kommen, holen wir gerne am S-Bahnhof Vaterstetten ab (bitte vorher Bescheid geben). Als Dr. Konrad Müller vor zwei Jahren zuletzt bei uns einen Vortrag zu diesem Thema hielt, waren die Teilnehmer begeistert. Dieses Mal wird es nicht anders sein. Jugendschachpokal: An einem Tag spielen Kinder U12 im Schweizer System 5 Runden Schach mit einer Bedenkzeit von einer Stunde pro Spieler und Partie. Die Partien werden mitgeschrieben, anschließend mit anwesenden Trainern besprochen und zur DWZ-Auswertung eingereicht. Damit die maximale Turnierzeit von 10 Stunden nicht ausgeschöpft wird, ist eine Begrenzung auf DWZ 1.000 erforderlich. Amateurmeisterschaft: Jeweils vier Spieler mit etwa gleicher Spielstärke bilden eine Gruppe und spielen an einem Tag ein Vollrundensystem mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Die Amateurmeisterschaft ist offen für alle Altersgruppen. So finden auch ältere Anfänger (Eltern der Schachkids!!!) Spieler auf ihrem Niveau. Die Partien werden mit anwesenden Trainern analysiert und zur DWZ-Auswertung eingereicht. Das Turnier ist für Spieler mit einer DWZ bis ca. 1.500 geeignet (für stärkerer Spieler gibt es zahlreiche Open). Referent: Dr. Konrad Müller Wann: Donnerstag, 26. November 2015, 19.30 Uhr Wo: Pfarrsaal Neukeferloh, Saarlandstr. 10, 85630 Neukeferloh Anmeldung und weitere Infos: wraedler@aol.com Anmeldungen 01) Alexander Frenkel 02) Walter Rädler 03) Johannes Rieder 04) Toni Kawelke 05) Joachim Heinze SK Ammersse 06) Mario Carbonetti Siemens München 07) Franz Pauthner SK Zorneding 08) Oliver Oehring SK Zorneding 09) Matthias Schmitt, SCVG 10) Roberto Schumann, SK Zorneding 11) Hannes Lerchl, SCVG 12) Dominik Arndt, SCVG 13) Günter Dunst SK Bad Tölz 14) Marite Krastina SK Moosburg 15) Alma Krastina SK Moosburg 16) Andreas Baron SK Moosburg 17) Jan Jüngling, SCVG 18) Vizepräsident  Professor Dr. Pfennig 19) Roland Sieker

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.