Ferdinand Xiong bei der SZ-Talentiade

Der SCV ist seht stolz auf Ferdinand Xiong und seine Leistungen. Wir hoffen, dass er bei der SZ-Talentiade als Vertreter des königlichen Spiels für die Endrunde ausgewählt wird.
Unter anderem ist dies aus unserer Bewerbung:

Ferdinand Xiong ist aktuell mit ELO 1815 (internationalen Wertungssystem) und (das nationale Wertungssystem) DWZ 1646 einer der stärksten U10 Spieler in Deutschland.
Zu seinen Erfolgen im 2008 zählte:
1) 3. Platz in der Deutsche Vereinsmannschaft Meisterschaft U10. Dabei hat er den ersten Platz am Brett 1 gewonnen.
2) der amtierde Bayerische Landesmeister in U10
3) 3-facher Münchner Bezirksmeister U10 hintereinander (2006, 2007, 2008).
Alle oben genannten Titeln hat er ohne Partienverlust gewonnen.
Vor kurzem gewann Ferdinand die U16 der Münchener Jugendblitzmeisterschaft 2009. Zitat aus dem Bericht des Bezirks-Jugendspielleiters http://home..arcor.de/weber-hermann/:
„Extraklasse zeigt der U12 (!) Spieler Ferdinand Xiong, SC Vaterstetten, der in der U16 seine wesentlich älteren Mitkonkurrenten auf Distanz hält“.
Aktuell is Ferdinand ein D2-Kader Mitglied der Bayerischen Schachjugend.
Neulich bekommt er sogar eine Einladung zur Teilnahme an der Talensichtung zukünftiger Bundeskader von dem Bundesnachwuchstrainer.
Seine bisherigen Erfolge vor 2008 waren dritter Platz der Internationale U8-Meisterschaft 2006 und 6. Platz bei Deutschen Einzelmeisterschaften 2007, damit die Qualifakation zur Weltmeisterschaft 2007 in Atalya.

Schreibe einen Kommentar