Qualifikationswettkampf der U14 Mädchen zur Deutschen Meisterschaft

Die U14 Mädchen-Mannschaft des SCVG traf am Samstag im Qualifikationswettkampf zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft auf den sächsischen Vertreter USG Chemnitz. Gespielt wurde im Rahmen des Jugend für Jugend Wochenendes der Bayrischen Schachjugend in Kelheim. Dabei war von Anfang an klar, dass wir wohl nicht einmal Außenseiterchancen haben würden, zu stark schien Chemnitz. Auch wenn deren Mannschaft sogar ersatzgeschwächt war, brachten sie noch einen um 500 Punkte höheren DWZ Schnitt auf die Waage als unsere Mädchen. Sabrina und Laura hatten zwischendurch sogar vorteilhafte Stellungen auf dem Brett, aber mit Routine gelang es den Chemnitzerinnen, das Blatt zu wenden, sodass es am Ende zweimal 0:4 stand – gespielt wurde im halbscheveninger System, also 2 Partien mit Farb- und Gegnerwechsel. Für unsere Mannschaft war der Wettkampf dennoch eine interessante Erfahrung, und sie dürfen alle noch in den folgenden 3 Spielzeiten in der U14 antreten.
Unseren Gegnern aus Chemnitz wünschen wir viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft, und wir werden in den nächsten Jahren wieder versuchen, möglichst weit in diesem Wettbewerb zu kommen.