Übungsleiterausbildung in Vaterstetten am Freitag?

Die Übungsleiterausbildung ist sehr langwierig mit vielen WOchenenden. 120 UE a 45 Minuten bedeuten zahlreiche Wochenenden.
Der SC Baldham-Vaterstetten hat eine am Abend über ein halbes Jahr gemacht. Dies hat viele Vorteile.
Die Ausgaben von 250 EUro pro Teilnehmer zahlt in der Regel immer der Verein.

Thomas Strobl, der Ausbildungsreferent der BSJ hält es für realisiertbar, aber nicht von ihm, weil er zu weit weg wohnt.
Ich hätte schon ein paar Trainer auf Lager, die sehr geeignet hierfür wären.
Insbesondere der überfachliche Teil wird sich wohl vernünftig nur über ein Wochenende abwickeln lassen, meint Thomas.
Das würde aber auch etwas die Dauer verkürzen. Den Rest müsstet Ihr drei hinkriegen können.
Bei 4 UE pro Abend kannst Du Dir selbst ausrechnen, wie lange Du brauchst, um die 120 UE in etwa vollzumachen.
In fünf Monaten wird die das kaum gelingen, zumal Dir ja netto ohne Ferien eigentlich nur vier zur Verfügung stehen.
Falls Du Dir die Mühe machen willst, kann Dir dafür die Anlage eine Hilfe sein. Freiheiten für eine Schwerpunktsetzung lasse ich Dir durchaus. Du und Deine Referenten könnten aus Modul 1 und 2 die lehrmethodischen Teile sowie die kompletten Module 3 und 4 jeweils am Freitag Abend übernehmen. Basiswissen und sportwissenschaftlicher Teil aus Modul 1 und 2 könnten wir an einem Wochenende durchziehen. Dann bleibt nur noch die Prüfung, die am einfachsten auch an einem Samstag abzuwickeln wäre.
Dann hättest Du für Deine Abendveranstaltungen immer noch 60 bis 70 UE, was man in dem vorgegebenen Zeitraum gerade so unterbringen könnte.
Wie gesagt, ich kann das nicht organisieren. Aber Du kannst gerne ein Konzept dafür erstellen.
Selbst bei weitgehend ortsnahen Referenten wird der Lehrgang wohl schon seine 3.500 Euro kosten.
Es sollten daher also wenigstens 12 Teilnehmer zu je 250 Euro sein.
Konzept für eine ÜL-Ausbildung in Modulen

Modul 1: (1a. Basiswissen 15 UE, 2. Allgemeine Methodik 2 UE, 3. Spezielle Methodik 8 UE)
Aufbau und Struktur der Sportorganisationen allgemein: DOSB, BLSV, Sportkreise, Vereine (1 UE)
Aufbau und Struktur der (Fach-)Sportorganisationen: FIDE, ECU, DSB, Landesverbände usw. (1 UE)
Arbeits- und Steuerrecht für den Übungsleiter (2 UE)
Aufsichtspflicht und Haftung (2 UE)
Rahmentrainingsplan des DSB und Rahmenrichtlinien der Trainerausbildung (2 UE, 3.)
Finanzierungsmöglichkeiten/Zuschüsse (Vereinspauschale, Mibi, Jubi, Schachverbände) (2 UE)
Mitgliederwerbung (3 UE)
Durchführung von Veranstaltungen (2 UE)
Öffentlichkeitsarbeit (2 UE)
Lern- und Schachpsychologie, Variantenberechnung, Planfindung (8 UE, 2.+3.)

Fr. 18:00-19:30 und 19:45-21:15 Fr 4 UE
Sa 8:30-10:30 und 10:45-12:45
Sa 14:00-16:00 und 16:15-18:15 und 19:00-20:45 Sa 13 UE
So 8:30-10:30 und 10:45-12:45 und 14:00-16:00 und 16:15-18:15 So 8 UE 25 UE

Modul 2: (1b. Sportwissenschaftlicher Teil 15 UE, 2. Allgemeine Methodik 10 UE)
Trainingslehre im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Sportmedizin, Sportbiologie (Physiologie)
Sportpädagogik, Sportsoziologie
Sozialkompetenz des Trainers
Sport und Gesundheit, Ausgleichssport, Fairplay, Doping (15 UE, 1.b)
Unterrichtsformen, Unterrichtsanalyse, Unterrichtsbeobachtung
Planung von Unterricht
Methodenkompetenz
Gruppendynamische Prozesse, Umgang mit Konflikten
Kommunikation im Lehr- und Lernprozess, Fragetechniken usw.
Lehr- und Lernverständnis (Lehrer- und Trainerrolle) (10 UE, 2.)

Fr. 18:00-19:30 und 19:45-21:15 Fr 4 UE
Sa 8:30-10:30 und 10:45-12:45
Sa 14:00-16:00 und 16:15-18:15 und 19:00-20:45 Sa 13 UE
So 8:30-10:30 und 10:45-12:45 und 14:00-16:00 und 16:15-18:15 So 8 UE 25 UE

Modul 3: (2. Allgemeine Didaktik 3 UE, 3. Spezielle Didaktik 22 UE)
Zielgruppenanalyse, spezifischer Umgang mit besonderen Zielgruppen (3 UE, 2.)
Analyse des Trainingsbedarfs (IST- und SOLL-Zustand der Zielgruppe/Zielperson)
Trainingsziele (spezielle Fragen der Trainingslehre im Kinder-Jugend-Erwachsenen-Alter)
Wettkampfziele, Wettkampfbetreuung, Vor- und Nachbereitung, Individueller Trainingsplan (ITP)
(10 UE, 3.)
Phasen des Spiels, Plan und Strategie, Selbständiges Training
Hilfsmittel (Literatur, Notebook, Datenbanken) (12 UE, 3.)

Fr. 18:00-19:30 und 19:45-21:15 Fr 4 UE
Sa 8:30-10:30 und 10:45-12:45
Sa 14:00-16:00 und 16:15-18:15 und 19:00-20:45 Sa 13 UE
So 8:30-10:30 und 10:45-12:45 und 14:00-16:00 und 16:15-18:15 So 8 UE 25 UE

Modul 4: (4. Lehrversuche 15 UE, 5. Sonstige Themen 10 UE)
Lehr- und Unterrichtsversuche der Teilnehmer nebst Besprechung (15 UE)
Schachgeschichte, Schachvariationen, Schulschach, Schachliteratur, Problemschach (10 UE)

Fr. 18:00-19:30 und 19:45-21:15 Fr 4 UE
Sa 8:30-10:30 und 10:45-12:45
Sa 14:00-16:00 und 16:15-18:15 und 19:00-20:45 Sa 13 UE
So 8:30-10:30 und 10:45-12:45 und 14:00-16:00 und 16:15-18:15 So 8 UE 25 UE

Module 1 bis 4 (4 x 25 UE) 100 UE

Modul 5: (Prüfungswochenende, Lernerfolgskontrolle 15 UE)
Fr. 18:00-19:30 schriftliche Prüfung
Sa 8:30-12:30 und 14:00-18:00 Lehrproben, fachpraktische und mündliche Prüfungen
So 8:30-12:30 Fortsetzung vom Samstag

Modul 6: (Turnierleiterausbildung 15 UE) wird von den Bezirken durchgeführt
bzw. Nachweis einer gültigen entsprechenden oder höherwertigen Qualifikation)

insgesamt 130 UE

Schreibe einen Kommentar